.Main.

Home E-Mail Quatschbuch Paintbook Rollenspiel Toplist Credits Past News Awards Votes Link me Partner Affi/Partner werden

.Cleopatra.

Der Name Kleopatra Herrscherin Kleopatra Aussehen Kosmetik Milchbad

.Ancient Egypt.

Einführung Name Ursprung Nil Kindheit Gesellschaft Landwirtschaft Essen & Trinken Häuser Geld & Lohn Lebenserwartung Götter Schönheit Kleidung Schmuck Spiele Pyramiden Tempel Feste Zahlen Hatschepsut Sphinx

.Affis.

.Cuties.


.Counter.


Layout © by Mina









Ägyptens Pyramiden - ein Meisterwerk



Die Pyramiden wurden am Westufer des Nils bei Gizeh und südlich davon gebaut. Jede Pyramide ist das Grab eines Pharao. Sie sollte auch ein Denkmal für den Ruhm seiner Herrschaft sein und zugleich vor Räubern schützen. Die größte Pyramide ist die von Pharao Cheops. Daneben stehen die beiden Pyramiden seines Sohnes Chefren und dessen Sohn Mykerinus.

Mit ca. 2,5 Mio. Steinblöcken wurde die Cheopspyramide etwa 146 m hoch. In den Pyramiden sind Gänge und mehrere Grabkammern eingebaut.

Die Steinblöcke wurden in den Bergen westlich des Nils aus dem Fels geschlagen und mit Flößen über den Nil transportiert. Männer zogen die Steinblöcke auf Schlitten und Walzen aus Holzstämmen zum Bauplatz. Aufgeschichtete Erde bildete dann die Rampe bis zur Spitze der Pyramide. Es arbeiteten über 20.000 Menschen gleichzeitig am Bau. Jedoch keine Sklaven, sondern angesehene Bürger, Bauern und Handwerker, denn es war eine Ehre, am Bau mitzuhelfen. Es ist heute kaum vorstellbar, wie anstrengend die Arbeit war, da die Ägypter zu dieser Zeit weder Rad noch Flaschenzug kannten. Auch die Gesamtorganisation - von der Verköstigung der Arbeiter bis zur Architektur - war ein Meisterwerk.

Pharao Chefren ließ vor den Pyramiden einen Sphinx zum Schutz der Heiligtümer erbauen. Der Sphinx besteht aus einem Löwenkörper und dem Kopf des Pharao.

Gratis bloggen bei
myblog.de